GS 1250 tiefergelegt

Das Forum für die technischen Fragen rund im die R-Modelle von BMW.

GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon cede » 27.08.2021, 22:41

Hallo Jungs,
es scheint soweit zu sein:
Ich bin, fürchte ich, der Nächste, der von der genialen 1600GT zur ebenso genialen 1250GS wechselt...

Gründe:
- 70 Jahre erreicht, also ich, nicht die GT...
- Kein RG
- Rücken "im Eimer"- Auf- und Absteigen wird langsam kritisch
- Verladung auf Hänger solo sehr schwierig
- Rangieren fällt zunehmend schwerer
- Nach 160 000 GT-km mal wieder was Neues...

Meine Fragen:
- Wer hat Erfahrung mit einer tiefergelegten GS?
- Schräglagenfreiheit eingeschränkt?
- Ständer angeglichen?
- Komfort durch reduzierten Federweg eingschränkt?
- Knickwinkel Knie spürbar enger?
- Bei Größe 1,78m daher höhere Sitzbank sinnvoll?
- Weitere wichtige Themen hierzu

Mit der feinen 1250 GS bin ich inzwischen rund 500km gefahren - ziemlich genialer Apparat.
Das Fahrwerk fand ich fast noch eindrucksvoller als den Motor - für einen 2-Zylinder allerdings rundum äußerst gelungen - Klapperatismus trotzdem!

Vielen Dank für Eure ernsthaften Antworten!

Christoph winkG
Carpe diem, denn tempus fugit !
http://cede51.de
Jawa California 250 + Yamaha 350 R5 + Honda CB 450 disc + BMW R75/5 + BMW R90/6 + BMW R100/s + Yamaha XS 1100 + BMW K100 RS + Suzuki Hayabusa + Suzuki GSX 1400 + Suzuki Hayabusa + Yamaha FJR 1300 + Kawasaki 1400 GTR + BMW K 1600 GT + BMW R 1250 GS = 950 000 km+ ...
BMW=80/20 ( 80% über-, 20% unterirdisch )
Benutzeravatar
cede
 
Beiträge: 488
Registriert: 20.04.2011, 22:46
Wohnort: 71287 Weissach
Motorrad: BMW R 1250 GS (2021)

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon Maxell63 » 27.08.2021, 23:46

kommt drauf an, wie sportlich du fahren willst.

Ich persönlich finde, dass die Schräglagenfreiheit so stark eingeschränkt ist, dass das Motorrad quasi unfahrbar ist. Wer aber nur touristisch unterwegs ist, für den mag das ok sein. Kann man nicht pauschal beantworten
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 990
Registriert: 27.09.2007, 17:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: S 1000 XR

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon 1600er » 28.08.2021, 01:36

Ich bin auch nur 178 cm groß, habe aber keine Probleme auf einer ,,normalen" GS mit Komfort Sitzbank.
Konnte das im Juni, dank eines BMW Testride Hotels in den Dolos, für kleines Geld ganztägig und ausgiebig testen. Die 1250er GS hatte ich 2 Tage und rund 600KM
Ich würde auf keinen Fall tiefer legen, lieber Stiefel (Daytona) mit etwas erhöhten Absätzen kaufen ;-)
1600er
 
Beiträge: 8
Registriert: 27.04.2021, 15:07
Motorrad: K 1600 GT

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon Horst_S » 28.08.2021, 07:59

https://www.gs-forum.eu/threads/spricht ... 50.168367/

P.S. Das Fahrwerk hat mit dem Abstand der Fußrasten nix zu tun...
Horst_S
 
Beiträge: 1119
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: R 1250 GS ADV

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon OSM62 » 28.08.2021, 08:53

Christoph,
nein keine tiefer gelegte.
Wenn dann eine "normale" irgendwie" passend machen.
Maxell63 hat die Gründe genannt und ich weis wie du fahren kannst.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14338
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon ufoV4 » 29.08.2021, 11:57

Das scheint jeder irgendwie anders zu empfinden:
Ich habe zwar keine tiefergelegte GS, konnte diese aber bei meinem Freundlichen mehrfach testen. Mein Fazit: eine werksseitig tiefergelegte GS(A) ist auf jeden Fall eine Option (dann passt auch alles, inkl des Hauptständers). Dieses ganze "Gebastel" mit ultra-tiefer Sitzbank (dann ohne jeglichen Komfort) und die "Highheels" von Daytona helfen nur maginal und werden Dich nicht wirklich glücklich machen.
Meine nächste GS(A) wird auf jeden Fall eine mit tiefem Fahrwerk. Mit ESA hast Du in der hohen Position die gleiche Höhe, wie eine "normale" GS(A). Mit zunehmenden Alter setze ich mal voraus, dass hier eher touristische gefahren wird. Also überhaupt kein Problem. Einfach mal selbst ausprobieren.
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: R1250GSA

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon blackthunder » 29.08.2021, 12:28

ufoV4 hat geschrieben:Das scheint jeder irgendwie anders zu empfinden:
Ich habe zwar keine tiefergelegte GS, konnte diese aber bei meinem Freundlichen mehrfach testen. Mein Fazit: eine werksseitig tiefergelegte GS(A) ist auf jeden Fall eine Option (dann passt auch alles, inkl des Hauptständers). Dieses ganze "Gebastel" mit ultra-tiefer Sitzbank (dann ohne jeglichen Komfort) und die "Highheels" von Daytona helfen nur maginal und werden Dich nicht wirklich glücklich machen.
Meine nächste GS(A) wird auf jeden Fall eine mit tiefem Fahrwerk. Mit ESA hast Du in der hohen Position die gleiche Höhe, wie eine "normale" GS(A). Mit zunehmenden Alter setze ich mal voraus, dass hier eher touristische gefahren wird. Also überhaupt kein Problem. Einfach mal selbst ausprobieren.


... kann ich nur bestätigen, ich hatte mir einen Tag lang (zwecks ausgiebiger Probefahrt) eine 1250 GS gemietet und bin damit durch den Harz getourt, teils gemütlich, teils bewusst mit sportlicher Gangart (und ich trage meine Mopeds bestimmt nicht aufrecht durch die Kurven). Zu keinem Zeitpunkt hatte ich auch nur ansatzweise Probleme mit der Schräglagenfreiheit.

Erst im Nachhinein habe ich bei der Rückgabe zufällig erfahren, dass es sich bei der Miet-GS um eine tiefergelegte Variante gehandelt hat. Ich kenne mich da technisch nicht so aus und ich weiß nicht ob das eine werksseitig tiefergelegte Maschine war, oder ob der BMW-Händler die nachträglich umgerüstet hatte. Fakt ist, ich hatte trotz zeitweiser sehr flotter Gangart (gehört ja zu einem ausgiebigen Test ;-) ) NULL Probleme und schon gar nicht mit der Schräglagenfreiheit.

Ich habe mir die GS 1250 nur deshalb nicht gekauft, weil ich mich irgendwie nicht mit dem Boxer-Motor anfreunden konnte (man vermisst die brutale Kraft einer K1200 schon sehr) und weil ich die Wirkungsweise des Schaltassistenten ziemlich mäßig fand, das können andere erheblich besser, da sollte BMW m.E. noch einmal deutlich nachbessern. Mein persönliches Fazit war, dass man auch mit 1,72 Körpergröße sehr gut umgehen kann mit der GS, vielleicht lag das ja aber auch an der Tieferlegung cofus ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 730
Registriert: 29.06.2018, 13:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon cede » 29.08.2021, 13:44

Hallo Jungs,

vielen Dank für Eure Antworten!
Die letzten beiden wollte ich hören!
Daß ich auch mit einer werksseitig tiefergelegten GS mal probefahren werde, ist klar.
Ich bin mir, auch nach jetzt 18-seitigem Lesen im GS-Forum zu diesem Thema fast sicher, daß ich eine Tiefe haben will:
Aufsteigen-Absteigen, u.a. auch für meine Frau ist deutlich erleichtert.
Schräglagen um 45° scheinen möglich - mehr ist aus meiner Sicht im öffentlichen Straßenverkehr leicht fahrlässig...
Und die Jungs, die in den Foren von 50°+ schwelgen, entpuppen sich on the road immer wieder zu Papiertigern.

Ich melde mich dann nochmal nach der besagten "tiefen Probefahrt"

Gruß Christoph ThumbUP
Carpe diem, denn tempus fugit !
http://cede51.de
Jawa California 250 + Yamaha 350 R5 + Honda CB 450 disc + BMW R75/5 + BMW R90/6 + BMW R100/s + Yamaha XS 1100 + BMW K100 RS + Suzuki Hayabusa + Suzuki GSX 1400 + Suzuki Hayabusa + Yamaha FJR 1300 + Kawasaki 1400 GTR + BMW K 1600 GT + BMW R 1250 GS = 950 000 km+ ...
BMW=80/20 ( 80% über-, 20% unterirdisch )
Benutzeravatar
cede
 
Beiträge: 488
Registriert: 20.04.2011, 22:46
Wohnort: 71287 Weissach
Motorrad: BMW R 1250 GS (2021)

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon bigsmartchopper » 29.08.2021, 13:51

...schon mal über ne HD >PanAm Spezial< nachgedacht? scratch
Die senkt das Fahrwerk beim Anhalten automatisch um 5cm und fährt es bei der Weiterfahrt wieder hoch. Der restliche Firlefanz ist ähnlich der BMW GS.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 535
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon blackthunder » 29.08.2021, 14:08

bigsmartchopper hat geschrieben:...schon mal über ne HD >PanAm Spezial< nachgedacht? scratch
Die senkt das Fahrwerk beim Anhalten automatisch um 5cm und fährt es bei der Weiterfahrt wieder hoch. Der restliche Firlefanz ist ähnlich der BMW GS.


... sicher ein witziges Detail ... aber damit könnte er ja leider nur nachts fahren damit ihn keiner sieht mit dem Mähdrescher auf zwei Rädern arbroller arbroller arbroller
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 730
Registriert: 29.06.2018, 13:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon gelb gelb gelb » 29.08.2021, 14:21

Wieso tiefer legen und dann mit hoher Sitzbank wieder gegensteuern? cofus
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1221
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: Z900RS in lime-green

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon OSM62 » 29.08.2021, 14:55

Hallo Christoph;
hier mal ein bekanntes Bild von dir:

Bild

Diese Schräglage entspricht ziemlich genau dem was man mit einer NICHT tiefer gelegten R 1250 GS erreichen kann.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14338
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon K48-Power » 29.08.2021, 15:36

gelb gelb gelb hat geschrieben:Wieso tiefer legen und dann mit hoher Sitzbank wieder gegensteuern? cofus


da wird der Kniewinkel offener und daher mehr Komfort

Normale GS mit tiefer Sitzbank ist genau umgekehrt.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 651
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon gelb gelb gelb » 29.08.2021, 21:06

plemplem stimmt, hatte ich nicht auf dem Schirm.

Andererseits ist die GS doch jetzt schon ein Sofa? OK, ich bin aber bez. Kniewinkel auch nicht vewöhnt ...
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1221
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: Z900RS in lime-green

Re: GS 1250 tiefergelegt

Beitragvon ThomasGL » 30.08.2021, 17:37

kurz eine Anmerkung meinerseit's..zu dem bereits geschriebenen...
auch wenn ich mein Fahrvermögen als bescheiden ansehe...
Bin ich sicher das die GS mit ihrer Dynamic Schräglagenmöglichkeit die sie zu erreichen vermag
bei den jetzt schon gültigen Limitierungen überall .....auf 50/70/100 ....
einen jedem zum faktisch echten langwierigen Fußgänger befördern kann...
und nach den Wahlen erst recht...
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 447
Registriert: 29.05.2007, 15:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Nächste

Zurück zu Boxer - Technik - Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum