BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassistent

Das Forum speziell für die Besonderheiten der BMW R 1300 GS - R1300GS.

BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassistent

Beitragvon OSM62 » 02.05.2024, 19:33

Für die neue R 1300 GS.

Die Vorteile des Automatisierten Schaltassistenten (ASA) zusammengefasst:
· Vollständiger Entfall der Kupplungsbetätigung durch den Fahrer.
· Dynamische und komfortable Schaltvorgänge für noch mehr Motorraderlebnis.
· Auswahl zwischen manueller und automatisierter Schaltpunktwahl.
· Automatisches Anpassen des Schaltverhaltens an den Dynamikwunsch des Fahrers im automatisierten Modus D.
· Eventuelles Abwürgen des Motors durch ungünstige Schaltvorgänge wird unterbunden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Automatisierte Schaltassistent besticht mit einem cleveren funktionalen Aufbau, indem über zwei elektromechanische Aktuatoren das Kuppeln und das Schalten des Sechsganggetriebes automatisiert werden, was den wesentlichen Unterschied zu einem konventionellen Schaltassistenten darstellt. Ein Handhebel zur manuellen Kupplungsbetätigung entfällt. Anfahren, anhalten und rangieren werden mit dem Automatisierten Schaltassistenten zur leichtesten Übung.

Darüber hinaus gewinnt das eigentliche Fahren mit dem Automatisierten Schaltassistenten durch zügige, drehzahl- und lastgerechte Schaltabläufe und den daraus resultierenden präzisen Gangwechseln an Bedeutung. Der Fahrer wird entlastet, was zu noch mehr Freude am Motorradfahren führt. Zudem schafft der Automatisierte Schaltassistent eine noch direktere Verbindung zum druckvollen Boxermotor, da mit der präzisen Kupplungsbetätigung die Fahrfreude über Gasgriff und Schalthebel noch leichter zu kontrollieren ist.

Im Schaltmodus „M“ können die Gangwechsel wie bisher mit dem Fußschalthebel ausgeführt werden, womit der Fahrer die Entscheidung über den von ihm gewünschten Schaltzeitpunkt behält.

Im Schaltmodus „D“ spielt der Automatisierte Schaltassistent seine ganzen Fähigkeiten aus. Die Schaltpunkte werden hier automatisch über die Motorsteuerung gewählt. Sowohl in Modus „M“ als auch „D“ profitiert der Fahrer von perfekt ausgeführten Gangwechseln mit einer sanften Zugkraftunterbrechung. Ergebnis ist eine effiziente Beschleunigung des Motorrades und gesteigerte Fahrstabilität. So wird beim Hochschalten beispielsweise der beim klassischen Schaltgetriebe mit manueller Kupplung entstehende Schaltruck und damit das Risiko eines Helmkontakts von Fahrer und Beifahrer weitestgehend unterbunden.

Auch das Herunterschalten folgt dem Grundsatz, den Schaltvorgang möglichst harmonisch auszuführen und wenig Unruhe ins Fahrwerk einzuleiten. Für ein perfektes Schaltverhalten in der jeweiligen Fahrsituation sind den verschiedenen Fahrmodi spezifische Charakteristika der automatisierten Schaltfunktion zugeordnet. In Kombination mit der adaptiven Geschwindigkeitsregelung oder der Frontkollisionswarnung wird durch die Vernetzung der Funktionen außerdem die Zukunft des Motorradfahrens erlebbar.

Neues Fahrerlebnis durch die Automatisierung von Kupplungs- und Schaltbetätigung.
In schwierigen Fahrsituationen wird viel Konzentration für die Betätigung des Kupplungshebels und des Gasdrehgriffs aufgewendet. Auch wenn man mit Gepäck und vielleicht zu zweit auf Reisen unterwegs ist, sind Ressourcen für die Betätigung von Kupplung und Schaltung belegt. Mit dem Automatisierten Schaltassistenten behält der Fahrer in jeder Fahrsituation die Kontrolle über den Vortrieb und bekommt mehr Freiraum. Die Fahrt wird entspannter und kann intensiver erlebt werden – für mehr Freude am Fahren.

Der kräftige Boxermotor ermöglicht durch die automatisierte Kupplungsbetätigung beispielsweise an Steigungen ein fast schon spielerisches Anfahren, was sich auch im Gelände oder auf schwierigen Untergründen mit einer besseren Fahrzeugbeherrschung auszahlt.

Hat man sich für den automatisierten Schaltmodus „D“ entschieden, gewinnt Fahrfreude nochmals eine andere Bedeutung. Optimal gewählte Gangwechsel erzeugen ein neues Fahrgefühl mit einem intensiveren Fahrerlebnis. Dem individuellen Wunsch nach Vortrieb ist automatisch immer der richtige Gang zugeordnet, was dem Fahrmodus entsprechend zu einem harmonischen und ausgesprochen flüssigen Fahrverhalten führt.

Elektromechanische Aktuatoren für Kupplung und Schaltung in Verbindung mit ausgeklügelter elektronischer Steuerung.
Der Automatisierte Schaltassistent ist die logische und technische Weiterentwicklung des BMW Motorrad Schaltassistenten Pro. Zwei elektronisch geregelte elektromechanische Aktuatoren betätigen die Kupplung sowie die Schaltung und ermöglichen damit einfaches Anfahren sowie automatisierte Schaltvorgänge. Der Schaltwunsch des Fahrers wird über einen Schalthebelsensor, der vom konventionellen Fußschalthebel betätigt wird, an die Steuerung übermittelt. Zusätzliche Sensoren ermitteln die Drehzahl der Getriebeeingangswelle sowie der Kupplungsposition.
Diese Werte werden an das eng mit der Motorsteuerung vernetzte TCU-Steuergerät (Transmission Control Unit) zur Modellierung und Regelung der Kupplung, der Regelung der Schaltungsaktuierung sowie der Zustandssteuerung übermittelt.

Die Kupplung wird über einen elektromechanischen Aktuator in Kombination mit einem Hydrauliksystem mit direkter hydraulischer Verbindung zwischen Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder betätigt. Der Aktuator regelt den erforderlichen Kupplungsschlupf, betätigt die Kupplung bei Schaltvorgängen und öffnet sie beim Anhalten.

Im manuellen Schaltmodus „M“ kann der Fahrer in gewohnter Weise den Schalthebel in die gewünschte Richtung betätigen.
Liegt die Drehzahl im gewünschten Zielgang innerhalb der Höchst- beziehungsweise Mindestdrehzahl, wird der Schaltvorgang direkt ausgeführt. Fällt die Drehzahl unter eine gangabhängige Mindestdrehzahl wird auch im manuellen Modus automatisch heruntergeschaltet. Ein Abwürgen des Motors wird somit vermieden.

Im Schaltmodus „D“ werden Schaltvorgänge in Abhängigkeit der Parameter Fahrmodus, Drehzahl, Gasgriffstellung und Schräglage automatisch durchgeführt. Die Schaltvorgänge erfolgen dabei jeweils passend zu Fahrsituation und Dynamikbedarf.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14635
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon Diesöl » 03.05.2024, 18:11

Danke für die Info, war mir neu.
Unglaublich, das man solchen Mist als riesen Vorteil vermarkten kann.
Für viele mag das passen, aber die paar die damit arbeiten wollen oder müssen, werden die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.
Bin gespannt, für aktive Fahrer ist das bestimmt nichts.
Genauso wie die sagenhafte Navilösung auf der neuen 16er.... scratch
Geht ned gibt´s ned! :D
Benutzeravatar
Diesöl
 
Beiträge: 263
Registriert: 21.06.2022, 20:23
Motorrad: K1600GT

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon OSM62 » 03.05.2024, 18:34

Diesöl hat geschrieben:Bin gespannt, für aktive Fahrer ist das bestimmt nichts.

Da für mich eine 1600er zu schwer und unsportlich geworden ist, bin ich ja auch beim Boxer gelandet.
Ich fahr ja gerne auch mal flott, aber beim Boxer nervt mich das "MUSS" zum runter schalten wenn man z.B. durch die Stadt fahren muss.
Und für diese Bedingungen (und die gibt es beim täglichen Gebrauch viele) wäre so eine ASA genau das richtige.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 14635
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon K48-Power » 03.05.2024, 18:43

Finde man sollte solche neuen Systeme einmal testen bevor man sie schon als " Mist" bezeichnet,
nur weil was neu ist muss es nicht gleich unten durch sein,

mich wundert es nur, das man mit so einer Einstellung überhaupt einen PC bedienen kann winkG

Niemand wird gezwungen die Motorräder mit deren Ausstattung ohne ausführliche Probefahrten zu kaufen, jammern im Nachhinein ist der falsche Weg.

Für mich wäre das ASA sicher eine Probefahrt wert, dann kann man es besser beurteilen.

Michael, danke für die ausführliche Info.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 935
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Wohnort: AT
Motorrad: K1600GTL 2018

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon BMW-Frank » 03.05.2024, 19:10

Der Trend geht ja auch zum ABS beim Fahrrad, warum nicht auch so ein Feature. Für mich der einzige Grund auf einen Kupplungshebel zu verzichten ist ein E-Motorrad.
Und ja, ich kann eine PC Tastatur bedienen und ich besitze auch ein E-Motorrad. nogo
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 525
Registriert: 22.11.2017, 09:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon Freddie » 04.05.2024, 07:50

BMWs Antwort auf Hondas E-Kupplung?
Wahrscheinlich bald auch auf der R1300RT. Und möglicherweise auch beim K1600. Mir scheint, dass dieses System bei diesen beiden spezifischen Touring-Modellen besser funktioniert.
Mfg Freddie

BMW K1600 GT - 2012 - 308.000 km

Bild
Benutzeravatar
Freddie
 
Beiträge: 248
Registriert: 19.09.2011, 19:16
Wohnort: Budel-Schoot (NL)
Motorrad: K1600 GT - jan 2012

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon Diesöl » 04.05.2024, 08:26

Tourer ja, aber für GS?
Fahr dich mal im steinigen Gelände fest, oder balancieren mit ohne Kupplung? cofus

PC bedienen? naja, wer sagt denn, dass ich das kann? Es ist ein leider notwendiges Üböl.

Jammern tu ich im übrigen ja im Voraus, da es nicht zu Ende gedacht scheint.
Wenns ich bauen hätte müssen/dürfen, dann wäre da ein Kupplungsheböl dran, mit der Option zum umschalten auf Normalbetrieb.
Richtig ist bestimmt, dass es für die Masse toll ist, aber die paar anderen leiden drunter.
Geht ned gibt´s ned! :D
Benutzeravatar
Diesöl
 
Beiträge: 263
Registriert: 21.06.2022, 20:23
Motorrad: K1600GT

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon Duese » 04.05.2024, 10:13

Komplexe Systeme bereiten oft komplexe Sogwirkung im Portemonnaie..

Technologisch eine interessante Lösung, aber mir geht es da wie Diesöl, da fehlt (mir) der Kupplungshebel.

Ich fahre, jetzt im Alter, gern DSG, aber da fährt auch ständig die Angst mit, wann es verreckt.

GsD muss ich keine Probefahrt machen. Meine Kiste wird dieses Jahr 18 und wenn die am Ende ist, dann war es das für mich. Wenn man Quickly und Heinkel Roller mitzählt, dann war ich 50 Jahre ( mit Führerschein ;) ) auf dem Zweirad bei jedem Wetter unterwegs.

Das Konzept hat sicher seine Interessenten, so wie damals (TM) FJR1300 AS und die Honda.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, SR-Racing Komplettanlage, GS911 - MotoScan Diagnosetool, Z-Technik V-Stream
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1755
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon LohriS » 04.05.2024, 11:46

@Duese
Zähle fast 54 Jahre zur Kl. 1 Gilde der Ganzjahresfahrer. Falls eines meiner Mopeds kaputt ginge, wäre adequater Ersatz angesagt - obwohl für die K1300S das sehr schwer wird. Laß Dich nicht hängen!

Zur Kupplung:
Als Ganzjahresfahrer hatte ich mit verschiedenen Motorrädern auf der Straße - besonders im Winter - immer wieder Glück, eine Kupplung ziehen zu können. Meine Enduro hätte ich nicht bis ans Ende der Welt bewegt, hätte sie keinen Kupplungshebel. Bei fast allen E-Geländemotorrädern fehlt eine Kupplung, was in allen Test stets bemängelt wurde. Die Kritik von Duese und Diesöl kann ich nur bekräftigen. Für mich: E-Kupplung mit Kupplungshebel, warum nicht?

Zum PC:
Warum bleibst Du nicht mal sachlich, K48, fehlt Dir dazu die "Power"? Es war unsere Generation, die den elektronischen "Computer" erfunden hat und ihn zum tragenden Element unseres Alltags machte - und der, wie Gottlieb Daimler, der im Alter das Auto hinterfragte, auch von mir nicht nur als Segen empfunden wird.
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 520
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Motorrad: auch K1300S

Re: BMW Motorrad stellt ASA vor, Automatisierte Schaltassist

Beitragvon flip67 » 05.05.2024, 09:27

Hi K-Treiber

Der Ansatz zur ASA ist für mich die logische Schlussfolgerung zum Schaltassi pro, der beim rauf und runterschalten die Kupplungshand entlastet.
Bei der K1300S geht er ja nur beim Hochschalten, aber ich möchte ihn nicht mehr missen.
Hab auch mal auf einer Honda das DCT probegefahren und war überrascht, wie angenehm und gefühlt "richtig" die Schaltvorgänge passieren.

Und zum Thema Sicherheit... ja, wie oft hat man sich in seinem Moppedleben mal verschaltet oder "verkuppelt" oder das Mopped abgewürgt. Andererseits hatte ich auch von den DCT Fahrern die eine oder andere Negativerfahrung mit der Automatik gehört, bis zum Umfaller...
Klar ist, wenn die Elektronik funktioniert und sauber programmiert ist, wird das Fahren sicher erleichtert.
Klar ist auch, was am Mopped dran/drin ist kann auch kaputt gehen (hab ich selber am Schaltassi erlebt).
Und das so eine Lösung auch aufs Gewicht des Moppeds schlägt ist auch klar. Wobei das dann bei den heutigen Motor- und Fahrwerksleistungen eher untergeordnet ist. Grad bei GSen...*seitenhieb*

Am Ende des Tages wirds die Fahrerin oder der Fahrer entscheiden, ob das "Zeug" gebraucht wird.

Cu
Flip
**It´s the rider... not the bike, that makes the difference**
Benutzeravatar
flip67
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.06.2020, 18:10
Wohnort: Da wo Kurven und Kühe eine Heimat haben..
Motorrad: K 1300S


Zurück zu R1300GS - R 1300 GS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum