Warum die K1300S

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Huafi » 10.04.2019, 13:57

thstorm hat geschrieben:meiner Meinung nach ist die einzeitigste Alternative zur K1300 aktuelle die KTM 1290GT.
Ähnlicher Hubraum/Leistung und mehr Ausstattung und [für mich jedenfalls] eine bequemere Sitzposition.


...ja das sehe ich auch genau so. Aber leider gefällt mir die GT optisch nicht gut genug. Und angeblich ist das Fahrwerk nicht so gut.
Benutzeravatar
Huafi
 
Beiträge: 52
Registriert: 05.09.2017, 06:26
Motorrad: K1300S

Re: Warum die K1300S

Beitragvon thstorm » 10.04.2019, 14:04

blackthunder hat geschrieben:.... heul ... ich will SECHS und nicht ZWEI Zylinder cofus :mrgreen:

(und eine BMW-typische gescheite Koffer-Lösung)


In die Koffer der 1290Gt passt im Gegensatz zu den Sportkoffern angeblich auch ein Integralhelm gescheit rein....
thstorm
 
Beiträge: 110
Registriert: 02.10.2014, 08:21
Motorrad: K1300S

Re: Warum die K1300S

Beitragvon blackthunder » 10.04.2019, 15:17

... keiner versteht mich ahh winkG
... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 357
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Warum die K1300S

Beitragvon GT-Cruiser » 10.04.2019, 17:39

Doch, alle die einen 6ender fahren. winkG
Benutzeravatar
GT-Cruiser
 
Beiträge: 853
Registriert: 12.06.2014, 17:50
Wohnort: Falkensee
Motorrad: K 1600 GT 3/13

Re: Warum die K1300S/ 1200 S

Beitragvon Siegerländer » 11.04.2019, 11:18

weil sie gut ist
Nodda
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1148
Registriert: 27.01.2005, 16:38
Wohnort: Siegen
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: Warum die K1300S

Beitragvon blackthunder » 11.04.2019, 12:13

... aber mal ganz ernsthaft, ich habe schon so oft gehört und gelesen, dass der einzige würdige Nachfolger für die K1200R/S bzw. K1300R/S eine KTM wäre, irgendwas macht BMW dann doch falsch, oder ? cofus
... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 357
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Vessi » 11.04.2019, 13:10

ein würdiger nachfolger wäre wieder ein dicker 4-zylinder...
und sowas bieten z.zt. nur die japaner....
ev...vlt... kommt demnächst eine neue hayabusa...,

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14034
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Warum die K1300S

Beitragvon ThomasGL » 11.04.2019, 13:39

Vessi hat geschrieben:ein würdiger nachfolger wäre wieder ein dicker 4-zylinder...
und sowas bieten z.zt. nur die japaner....
ev...vlt... kommt demnächst eine neue hayabusa...,

per Tapa


Steht bereits fest...sie wird kommen.
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 349
Registriert: 29.05.2007, 14:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: Warum die K1300S

Beitragvon luther789 » 11.04.2019, 14:35

Ne neue Haya.. Ich hoffe nicht so hässlich wie die Aktuelle. So rundgelutscht, besonders mit der komischen Heckabdeckung
Bild
Die ZZR 1400 Performance mit schönen Brembos,Öhlins und Akra Auspuff ist nicht schlecht.

19ZX1400J_40RBK2DRS1CG_A_web.png


Aber Optisch ist die BMW am schönsten. Sie verbindet Oldschool mit modernen Elementen.
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
luther789
 
Beiträge: 61
Registriert: 17.10.2018, 07:27
Motorrad: K1300S 2010

Re: Warum die K1300S

Beitragvon blackthunder » 11.04.2019, 15:31

... mal ganz ehrlich Jungs ... aktuell leidet ihr doch grad an einem akuten Anfall von Geschmacksverirrung ... arbroller
... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 357
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Vessi » 11.04.2019, 15:44

ich würde die einarmschwinge vermissen!

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14034
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Warum die K1300S

Beitragvon mielepeter » 11.04.2019, 17:43

Und ich das ganze Moped.

Gibt leider keinerlei alternative , wenn man zu zweit unterwegs ist 8)
Mielepeter
Benutzeravatar
mielepeter
 
Beiträge: 247
Registriert: 19.03.2007, 16:26
Wohnort: Berlin
Motorrad: K 1300 R 07/11

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Bolha » 11.04.2019, 17:52

ThomasGL hat geschrieben:
Vessi hat geschrieben:ein würdiger nachfolger wäre wieder ein dicker 4-zylinder...
und sowas bieten z.zt. nur die japaner....
ev...vlt... kommt demnächst eine neue hayabusa...,

per Tapa


Steht bereits fest...sie wird kommen.


Ich glaube kaum, denn sie wurde in ganz Europa von der Liste gestrichen.
Bolha
 
Beiträge: 62
Registriert: 14.07.2018, 20:20
Wohnort: Kastellaun
Motorrad: K1600GT

Re: Warum die K1300S

Beitragvon luther789 » 12.04.2019, 07:06

ich würde die einarmschwinge vermissen!


Richtig ...und nicht zu vergessen. Den genialen Kardan. Nicht dieses Kettengeschmiere.
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
luther789
 
Beiträge: 61
Registriert: 17.10.2018, 07:27
Motorrad: K1300S 2010

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Wolfgang66 » 12.04.2019, 14:05

Jetzt von mir mal bewusst naiv folgender Vorschlag:

BMW baut gute und im gewissen Sinne schöne R1250R und R1250RS, aber "leider" mit dem Boxermotor.
Wenn man jetzt in diese Motorräder, bei gleicher Optik und gleicher Ausstattung (Baukastenprinzip) einen 4-Zylinder
K-Motor, oder einen aufgebohrten Motor aus der S1000 (Hubraum erhöht, PS ca. 150-170 o.ä., dürfen auf 190 sein) einbaut,
dann dürften sich doch auch die Kosten (gut Änderungen am Rahmen, oder neuer Rahmen musste wohl sein) im erträglichen
Maße bewegen. Und man könnte die bisherigen K-Fahrer bei der Stange halten, die irgendwann abwandern werden, weil sie,
aus welchen Gründen auch immer, den Boxer nicht wollen, die S-Modelle zu vervös, sportlich, schreiend sind und keinen Kardan haben. Auch die schöne Einarmschwinge fehlt.
Wenn nun heute ein Japanischer, Italienischer, oder gar Österreichischer Hersteller hergeht und eines seiner Drehmomentstarken
Modelle mit Kardan auf den Markt wirft, dann würden sie einen ganz schönen Zulauf haben.

Ok., jetzt schauen wir mal was BMW dieses Wochenende bei der Superbike in Assen macht und leben in der Hoffnung weiter,
dass BMW wieder 4-Zylindrige Tourensportler baut.
Wolfgang66
 
Beiträge: 229
Registriert: 12.12.2016, 10:13
Wohnort: Ansbach
Motorrad: K1300R, R1100GS

VorherigeNächste

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste