Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharger

Alles, was noch mit den BMW - K - Modellen zu tun hat.

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon ThomasGL » 26.10.2019, 08:32

OSM62 hat geschrieben:Achso, ich vergaß.
Fahrbare Leistung (so wie bei der S 1000 R) kann es nicht genug geben. winkG


Meine Denke völlig Hersteller neutral...
Waaaasss interessiert mich die Meinung eines anderen..NULL
wenn ich doch Zweifel an der Eigenen der Meinigen habe..
Und genau dies passiert mir nicht..
Ganz gleich welcher Hersteller welches Moped..
Ob ein Modell ankommt..oder in der öffentlichen Meinung...
für Potthässlich gehalten wird,
die Leistung gar 80/90/ 100/ 130/150 oder 210 PS usw. hat
geht mir sowas vom am A...ch vorbei das es nur so raucht..

Wenn so ein Teil " M I R" im warsten Sinne gefällt !!!!
Das kribbeln im Bauchraum diesen "AAAAAhhaaa" hervorruft..
Dabei spielt die Marke eine untergeordnete Rolle..
Wird es gekauft!!!!!!!
ICH muss damit klar kommen
ICH muss Spaß habe
MEINEN Vorstellungen muss es entsprechen
BEZAHLT wird es auch ganz allein und nur von mir...
Das ist MEINE Ansicht zum Kauf eines Gegenstandes..überhaupt.
Eine Einschränkung gibt es allerdings in gravierender Weise da es es für mich "OBERSTE" Priorität
hat....es ist die SITZHÖHE :( :( alles über 82er Sitzhöhe für mich ein NOGO...Leider!!!

ThumbUP winkG winkG
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 362
Registriert: 29.05.2007, 14:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Kawakeks » 26.10.2019, 20:34

Guten Abend zusammen winkG

Ist schon lustig, die Beiträge zu lesen und vom Inhalt her genau den Verfasser ableiten zu können.

Habe ich auch garnicht anders erwartet... ThumbUP

Angenehme Nachtruhe zusammen.
In einer Welt, in der immer größere Geländewagen – die niemals wirklich ein Gelände sehen – für den Schultransport von immer weniger Kinder genutzt werden, in der die Menschen dicker werden und immer mehr fliegen, die Flugzeuge aber immer enger bestuhlt werden – wieso sollte da ausgerechnet bei einer so emotionalen Angelegenheit wie Motorradfahren die Frage nach Sinn und Unsinn gestellt werden.
(Quelle:RideOn)
Benutzeravatar
Kawakeks
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2019, 19:22
Motorrad: H2SX

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon old school » 27.10.2019, 08:07

Natürlich ist das Geschmackssache.

Selbstverständlich wird auch die Kawa ihre Liebhaber und Abnehmer finden!

Und wisst Ihr was, Jungs ?

Das Schöne ist, wir können es uns aussuchen; jedem das Seine.

Egal ob 6-zylindrige Komfortsänfte oder knüppelharter Streetfighter: Erlaubt ist was gefällt ! ThumbUP
old school
 

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon baxter01 » 27.10.2019, 13:21

ThomasGL hat geschrieben:
OSM62 hat geschrieben:Achso, ich vergaß.
Fahrbare Leistung (so wie bei der S 1000 R) kann es nicht genug geben. winkG


Meine Denke völlig Hersteller neutral...
Waaaasss interessiert mich die Meinung eines anderen..NULL
wenn ich doch Zweifel an der Eigenen der Meinigen habe..
Und genau dies passiert mir nicht..
Ganz gleich welcher Hersteller welches Moped..
Ob ein Modell ankommt..oder in der öffentlichen Meinung...
für Potthässlich gehalten wird,
die Leistung gar 80/90/ 100/ 130/150 oder 210 PS usw. hat
geht mir sowas vom am A...ch vorbei das es nur so raucht..

Wenn so ein Teil " M I R" im warsten Sinne gefällt !!!!
Das kribbeln im Bauchraum diesen "AAAAAhhaaa" hervorruft..
Dabei spielt die Marke eine untergeordnete Rolle..
Wird es gekauft!!!!!!!
ICH muss damit klar kommen
ICH muss Spaß habe
MEINEN Vorstellungen muss es entsprechen
BEZAHLT wird es auch ganz allein und nur von mir...
Das ist MEINE Ansicht zum Kauf eines Gegenstandes..überhaupt.
Eine Einschränkung gibt es allerdings in gravierender Weise da es es für mich "OBERSTE" Priorität
hat....es ist die SITZHÖHE :( :( alles über 82er Sitzhöhe für mich ein NOGO...Leider!!!

ThumbUP winkG winkG


Dem kann ich nur zustimmen, ausser der Sitzhöhe, da geht bei mir mehr. winkG
Ich hatte auch mal mit der H2 SXSE geliebäugelt, kann mich nach einigen
Probefahrten mit KTM ,BMW, aber nicht von meiner K 1300s trennen.

lg
Benutzeravatar
baxter01
 
Beiträge: 94
Registriert: 05.09.2013, 23:01
Motorrad: K-1300s

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon ;)ogi » 27.10.2019, 22:18

old school hat geschrieben:Natürlich ist das Geschmackssache.

Selbstverständlich wird auch die Kawa ihre Liebhaber und Abnehmer finden!

Und wisst Ihr was, Jungs ?

Das Schöne ist, wir können es uns aussuchen; jedem das Seine.

Egal ob 6-zylindrige Komfortsänfte oder knüppelharter Streetfighter: Erlaubt ist was gefällt ! ThumbUP


Uneingeschränkte Zustimmung!

DLzG Ralf
Immer Zeit für'n Cincilla bereithalten ;-)

_____ Bild
http://6pack.bike //------// http://bmwk16touren.de
Benutzeravatar
;)ogi
 
Beiträge: 418
Registriert: 04.07.2015, 18:02
Motorrad: K1600GT

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Chris3012 » 11.01.2020, 20:46

die Kawa polarisiert...ebenso wie die K 1300 R oder die KTM 1290 SDR, mir gefällt sie nicht und ich mag auch nicht diese Lader-Konzepte...die Power-naked-Sparte ist zudem mit BMW S1000 R, Aprillia Tuono und Konsorten schon eh gut besetzt.

Da ich die K 1300 S und nun auch die Super Duke 1290 R habe, kann ich sagen, beide Motoren haben ihre Daseinsberechtigung.

An der K 1300 schätze ich diese Laufruhe (auch wenn es da noch sanftere Gesellen gibt), gleiten ab 1500-1800 U in der City problemlos möglich und auch das relativ breit nutzbare Drehzahlband hat seinen Reiz. High-Speed & Komfort in Reinform.

Der V2 bietet mehr Emotionen, macht mehr Fahrspass, aber irgendwann wird er auch aufdringlich, jedenfalls für mein Gemüt.

Der Vierzylinder in Reihe ist einfach entspannter, seriöser, ein Gentleman
Chris3012
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Hobbybiker » 12.01.2020, 08:26

Also ich finde ja, das die Kawa ein gutes Beispiel für "schlimmer geht" immer. Da fließt nichts, harmoniert nichts und ich denke das die Designer vollgekifft gewesen sein müssen. Anders lässt sich so eine Front und Lampenmaske nicht erklären und auch nicht der ESD, die zerklüftete Mitte und überhaupt. Sieht mir so aus wie der Quasimodo auf Rädern arbroller scratch

Das geht auch anders bei Kawa, wie die 900 RS es zeigt winkG
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 903
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Meister Lampe » 12.01.2020, 12:18

Hobbybiker hat geschrieben:Also ich finde ja, das die Kawa ein gutes Beispiel für "schlimmer geht" immer. Da fließt nichts, harmoniert nichts und ich denke das die Designer vollgekifft gewesen sein müssen. Anders lässt sich so eine Front und Lampenmaske nicht erklären und auch nicht der ESD, die zerklüftete Mitte und überhaupt. Sieht mir so aus wie der Quasimodo auf Rädern arbroller scratch

Das geht auch anders bei Kawa, wie die 900 RS es zeigt winkG


Gut beschrieben ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10522
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Chris3012 » 12.01.2020, 12:47

ist halt japanisches Design, hätte es auch besser gefunden, wenn die die Z 1000 als Hyper-Naked gebracht hätten, aber ist wohl letztendlich einfacher, es von den Sportlern abzuleiten...siehe BMW S 1000 R und Aprillia Thunfisch

nun ja, die Fronten der K 1300 R und S 1000 R spalten ja auch die Gemüter, wenn ich neutrale Einschätzungen haben möchte, frage ich immer richtige Rasse-Frauen, die haben immer den richtigen Geschmack...die K 1300 S schlug da immer voll ein...bei der Duke war die Welt gespalten, aber es gab immer Anerkennung (oh ist das ein Tier)...zu der K 1300 R waren die Meinungen nicht so positiv, aber sollte jeder für sich entscheiden, zudem möchte ich ja fahren, was nützt ein toll aussehendes Moped, wenn ich mit den Fahreigenschaften an sich nicht zufrieden bin ?

BMW ist bei der neuen S 1000 RR ja von dem Zyklopen-Design abgekommen.

Ach ja, in der Punktewertung der Motorrad ist die K 1300 R ja immer noch mit hauchdünnem Vorsprung vor der erotischen Herzogin auf Platz 1 gelistet, spricht ja für die K1300 R und meine Auswahl.

Im KTM-Forum waren die Jungs natürlich nicht so erfreut, da wurde die Motorrad als BMW-Werbeprospekt abgetan, finde aber schon, deren Urteil passt.

Wünsche dann mal allen K1200 & K1300 Fahrern einen schönen Start in die Saison
Chris3012
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Hobbybiker » 13.01.2020, 07:26

Chris3012 hat geschrieben:ist halt japanisches Design, hätte es auch besser gefunden, wenn die die Z 1000 als Hyper-Naked gebracht hätten, aber ist wohl letztendlich einfacher, es von den Sportlern abzuleiten...siehe BMW S 1000 R und Aprillia Thunfisch

nun ja, die Fronten der K 1300 R und S 1000 R spalten ja auch die Gemüter, wenn ich neutrale Einschätzungen haben möchte, frage ich immer richtige Rasse-Frauen, die haben immer den richtigen Geschmack...die K 1300 S schlug da immer voll ein...bei der Duke war die Welt gespalten, aber es gab immer Anerkennung (oh ist das ein Tier)...zu der K 1300 R waren die Meinungen nicht so positiv, aber sollte jeder für sich entscheiden, zudem möchte ich ja fahren, was nützt ein toll aussehendes Moped, wenn ich mit den Fahreigenschaften an sich nicht zufrieden bin ?

BMW ist bei der neuen S 1000 RR ja von dem Zyklopen-Design abgekommen.

Ach ja, in der Punktewertung der Motorrad ist die K 1300 R ja immer noch mit hauchdünnem Vorsprung vor der erotischen Herzogin auf Platz 1 gelistet, spricht ja für die K1300 R und meine Auswahl.

Im KTM-Forum waren die Jungs natürlich nicht so erfreut, da wurde die Motorrad als BMW-Werbeprospekt abgetan, finde aber schon, deren Urteil passt.

Wünsche dann mal allen K1200 & K1300 Fahrern einen schönen Start in die Saison


Der Fairniss halber, müssen wir aber festhalten, das K/R von der Seite und im Gesamtfluss deutlich harmonischer daher kommen als die Frankenstein Kawa...oder ? Die Frontmasken mögen bei K/R und S/R auch etwas asymetrisch sein, sehen aber filigraner aus und nicht als wenn wer Knetmasse vorne dran geschmissen hätte scratch . Ich glaube nicht, das die Kawa viele Käufer finden wird.

PS. Selbiges glaube ich von der 2020 KTM die im Vergleich zum Vorgänger auch nicht mehr harmonisch aussieht ( wegen dem geänderten Tank und der Krümmerführung + Farben )
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 903
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon BMW Berti » 13.01.2020, 09:52

frage ich immer richtige Rasse-Frauen, die haben immer den richtigen Geschmack...


So so, Chris, du befragst eine "Rasse-Frauen"-Jury bezüglich Motorrad-Designs. Das finde ich interessant. scratch

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 106
Registriert: 07.01.2019, 21:35
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon blackthunder » 13.01.2020, 10:13

Hobbybiker hat geschrieben:
PS. Selbiges glaube ich von der 2020 KTM die im Vergleich zum Vorgänger auch nicht mehr harmonisch aussieht ( wegen dem geänderten Tank und der Krümmerführung + Farben )


Teile ja ansonsten im großen und ganzen deine Meinung, aber in diesem Punkt irrst du dich glaube ich, denn wer sich eine Super Duke zulegt, macht das in erste Linie wegen dem Sahne-Motor und akzeptiert wohl oder übel das zumindest "gewöhnungsbedürftige" KTM-Design (aber scheidet die K/R nicht auch die Nation ?). Und derzeit ist die Super Duke neben der Tuono doch die einzige ernst zu nehmende Alternative zu einer K1200/1300R. Und gerade die neue etwas gefälligere 2020er Front könnte z.B. den einen oder anderen K-Fan (mich z.B.) schwach werden lassen. ;-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 470
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Wolfgang66 » 13.01.2020, 10:44

Geschmäcker sind - Gottseidank - verschieden.
Und ich finde, dass es zurzeit doch einige Motorräder gibt, die hässlicher sind wie die Kawa. (pers. Empfinden)
Außerdem, wenn der Preis interessant wird, dann wird auch dieses Motorrad gekauft werden. Siehe den Erfolg
der Z 900 (die normale, nicht die Retro-Modelle)
Meine K1300R habe ich gerade deswegen gekauft, weil sie eben NICHT "schön" ist.
Aber durch das "drum herum" (Motor, Kardan, ESA, Bremsen, Fahrbarkeit) "liebe" ich SIE.

Wolfgang66
Wolfgang66
 
Beiträge: 247
Registriert: 12.12.2016, 10:13
Wohnort: Ansbach
Motorrad: K1300R, R1100GS

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Chris3012 » 13.01.2020, 13:43

BMW Berti hat geschrieben:
frage ich immer richtige Rasse-Frauen, die haben immer den richtigen Geschmack...


So so, Chris, du befragst eine "Rasse-Frauen"-Jury bezüglich Motorrad-Designs. Das finde ich interessant. scratch

Gruß

Berti


jo, ist etwas verkehrt daran ? Ne Frau mit wirklicher Rasse und Klasse wird Dich da eher weiterbringen, wie jemand der eh die die weiß-blaue oder orangene Brille auf der Nase hat.

Bei der KTM SDR 3.0 wird auch im KTM-Forum heiss diskutiert, bei vielen SDR 1.0 und 2.0 Besitzern kommt die im Moment optisch gar nicht gut an, mein Ding ist sie nicht, konnte im Ausverkauf eine der letzten schwarzen Dukes ergattern, welche auch noch schwarze Felgen hatte und einen TOP-Preis bekommen. Hatte mir vorher Erlkönigbilder der SDR 3.0 angesehen, da schied die wegen der Schwinge aus. Zudem bin ich nicht bereit für SO EIN Motorrad mit sinnvollen Extras über 20 Scheine auszugeben, ne Harley ja, aber keine KTM.

Aber wie schon erwähnt, ne K/R und ne Duke lassen sich, ausser das es Naked-Bikes sind, schwer vergleichen.

Finde die K auf jeden Fall wertiger. Würde eine K 1300 S heute nochmal bei gleicher Qualität auf den Markt gebracht werden, dann würden sich einige wegen des Preises gewaltig auf den Hosenboden setzen.

Ach ja, irgendjemand schrieb hier mal im Forum, die K wurde unter anderem nicht weiter entwickelt, weil eine noch stärkere Maschine der Kardan nicht verkraftet hätte....hab gestern mal nen Test der neuen Triumph Rocket gelesen...nur dazu
Chris3012
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Kawasaki Z - H2 - 200 PS - Streetfighter mit Supercharge

Beitragvon Vessi » 13.01.2020, 13:58

isso...der kardan der 12/13er ist nach 60000km renovierungsbedürftig...
aber es gibt ja noch den der k16...
der sollte das locker schaffen...

via Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14094
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

VorherigeNächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW- K - Modelle.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste