K1300S 30tkm Ventile

Die Technik im Besonderen.

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon stma » 16.04.2020, 09:17

@JESJus74

leider kann ich dir nicht weiter helfen trotzdem viele Grüsse aus Urloffen :mrgreen:

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1230
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Tom_Bo » 20.06.2020, 18:53

@Jesus74:
Bist du mit Super oder Superplus gefahren, als das kaputtging?
Wie schnell warst du?
Wie hast du das Moped repariert?

Gruß, Tom
Tom_Bo
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.07.2019, 07:17
Motorrad: K1300GT

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Backe » 07.07.2020, 22:43

Hab jetzt 62tkm drauf. Kein Ventilspiel überprüfen lassen.
Habe mir das erspart. Solange nichts zu hören ist, fahr ich so weiter.

Mir hat mal ein Meister von BMW erzählt, dass er 30 Jahre lang Ventile überprüft hat.
Und ganz selten, nur bei den alten Böcken war mal was nachzustellen.
Mein Vater fährt ne K100RS mittlerweile mit 137.000km, dort wurden auch nie die Ventile eingestellt.
Die läuft wie ein Uhrwerk!
Backe
 
Beiträge: 18
Registriert: 04.07.2020, 04:28
Motorrad: K1300S Bj.2010

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 17.08.2020, 14:02

Hallo zusammen.
Meine K1200S steht nun kurz vor der 30tkm Marke.
Ich hatte bereits in diesem thread erwähnt , daß ich wohl nur die Zündkerzen selbst wechsel, und das Kühler entlüftungsgerät besorge und gut.
Es sind bisher keine Ventile zu hören, aber eines fällt mir seit einiger Zeit auf.
Sobald meine K gut warm gefahren ist hört man im Stand ein surren, welches beim Gas geben sich im Ton ändert.
Ansonsten läuft sie gut.
Mich würde allerdings mal der aktuelle Preis interessieren, der für die Ventilspielkontrolle bzw für das Einstellen der Ventile das dafür aufgerufen wird.
Bin am überlegen ob ich nicht doch besser zum BMW Vertragshändler gehe, und die 30tkm Insketion machen lasse, auch wenn die K12000s einen sehr standfesten Ventiltrieb hat.
Kerzen sollte eh neu, die muß ich sowieso kaufen, dann den Zündspulenabzieher, und das Befüllgerät aus Asien.
Also darf ich fragen was ihr so bezahlt habt?
Da könnte ich dann abwägen, wie ich reagiere, umd die Preisangaben vor einigen Jahren stimmen eh nicht mehr.
Zuletzt geändert von Frankiboy am 17.08.2020, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Tester » 17.08.2020, 14:11

645€ für die 30tkm-Durchsicht der K13s (inkl. Bremsflüssigkeitswechsel).
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Tester
 
Beiträge: 84
Registriert: 08.02.2018, 15:38
Wohnort: Leipziger Umland
Motorrad: K1300s (2012) / S51

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 17.08.2020, 16:44

Ok danke, Bremsflüssigkeitswechsel fand bei meiner erst im letzten Jahr statt, das ziehe ich immer über 4-5 Jahren hinaus.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon baxter01 » 17.08.2020, 22:53

389,00 Euro 30000 km Winterpreis
Eingestellt wurde nicht, nur geprüft.
Kerzen auch neu.
Ich habe diverse Schrauben, vorher markiert, ob die auch gelöst wurden, war alles ok. 8)

lg
Benutzeravatar
baxter01
 
Beiträge: 112
Registriert: 06.09.2013, 00:01
Motorrad: K-1300s

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 17.08.2020, 23:29

baxter01 hat geschrieben:389,00 Euro 30000 km Winterpreis
Eingestellt wurde nicht, nur geprüft.
Kerzen auch neu.
Ich habe diverse Schrauben, vorher markiert, ob die auch gelöst wurden, war alles ok. 8)

lg

Das ist ja günstig
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Oldie » 18.08.2020, 07:28

baxter01 hat geschrieben:389,00 Euro 30000 km Winterpreis
Eingestellt wurde nicht, nur geprüft.
Kerzen auch neu.

Das klingt interessant!
Wann hast du das Motorrad in die Werkstatt gebracht?
Wie bekommt man einen Winterpreis?
Wurde er dir freiwillig angeboten?
Gruß aus BaWÜ
Benutzeravatar
Oldie
 
Beiträge: 159
Registriert: 10.11.2019, 18:41
Wohnort: Böblingen
Motorrad: BMW K 1300 S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon baxter01 » 18.08.2020, 22:16

Das habe ich im Januar machen lassen bei Stute in Köln.
Die holen die Maschine ab und bringen sie auch wieder kostenlos.
Klar nicht wenn du in Stuttgart wohnst

Mache ist jedes Jahr so, sehr gute Adresse.

lg
Benutzeravatar
baxter01
 
Beiträge: 112
Registriert: 06.09.2013, 00:01
Motorrad: K-1300s

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 18.08.2020, 22:44

Wohne auch in der Nähe von Stuttgart, da ist wohl kaum ein BMW Vertragshändler so günstig.
Ich mache nun Nägel mit Köpfe.
Habe nun das Unterdruckbefüllset gekauft, den Zündspulenabzieher von Wunderlich aus Aluminium , und bei denen auch vier Zündkerzen.
Die Zündkerzen gibt es woanders für gut 10€ günstiger, aber bei Wunderlich kann ich sicher sein, daß ich kein Plagiat erhalte.
Das Überprüfen der Ventile spare ich mir.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Peppe » 19.08.2020, 06:52

Grüßt euch, ja leider hauen hier die Händler in der Region ordentlich auf den Putz.
Unterdrucksystem hätte ich auch alles, Diagnose auch. Ist halt bei meiner etwas stressiger mit dem Bremsflüssigkeitswechsel.
Falls du es gut hinbekommst, dann würde ich mir vielleicht mal den Abzieher ausleihen. Viele Grüße aus 12km Entfernung :)
Benutzeravatar
Peppe
 
Beiträge: 43
Registriert: 22.10.2018, 08:26
Motorrad: K1200s 2004

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Frankiboy » 15.07.2021, 21:16

Hallo Leute.
Heute war bei mir zuhause an meiner K1200s die 30tkm Inspektion angesagt, und ich möchte jetzt nicht deshalb einen neuen Thread eröffnen.
Ich hatte mir vorgenommen nur die Zündkerzen und endlich mal das uralte Kühlwasser zu wechseln. Die Ventilspielkontrolle lasse ich sein, denn mir ist kein einziger Fall bekannt, wo auch nur einmal das Ventikspiel nachgestellt werden mußte.
Ich hatte den Zündspulenabzieher von Wunderlich plus vier Zündkerzen bestellt, außerdem ein Befüllgerät bzw befüllset, welches ich aus ebay habe, billiges Zeug aus china, welches seinen Zweck erfüllen müsste, aber soweit bin ich heute noch nicht gekommen.
Verkleidung und Bugspoiler ab und dann den Kühler welcher mit lauter Insektenleichen und Straßenschmutz gehörig verschmutzt war.
Als ich die Sekundärluftleitung abziehen wollte, ging diese nicht vom Ventildeckel ab.
Ich zog und zog, ging aber nicht ab. Also sprühte ich diese drei gesteckten Anschlüsse die hartnackig im Ventildeckel steckten mit WD40 ein.
Ich zog wie blöde, dabei riss ein Anschluss ab.
Also beim freundlichen eine neue Sekundärluftleitung bestellt, kostet 51€.
Der Zündkerzenwechsel bereitete gottseidank keine Probleme.
Die neuen NGK Zündkerzen vom Wunderlich haben eine ganz andere Elektode, als die orginalen von Bosch die noch die allerersten waren.
Nachdem ich mit den Thermostaat angeschaut hatte, fiel mir auf, daß am Thermostast ein paar Aluminiumkrümel hingen.
Ich baute den Thermostaat aus dem Kühler aus, entfernte diese Krümel.
Woher diese kommen, keine Ahnung, ich vermute mal, daß die nicht vom Thermostaat sind, sondern sich etwas im Kühlsytem gelöst hat, und am Thermostaat hängen geblieben sind.
Ich hatte dann aber leichte Zweifel, daß der Thermostaat noch ok ist, also legte ich diesen zur Funktionsprüfung in kochendes Wasser hinein
Ich hatte keine Ahnung was sich jetzt bewegen muß, sah aber, daß am Thermostaat ein Metallstift, der im kalten Zustand nur 7mm raus schaute, in dem kochenden Wasser 20mm heraus fuhr.
Es tat sich jedenfalls was.
Nur seltsam daß dieser genannte Stift nicht mehr zurück fährt.
Womöglich doch defekt?
Nachtrag:
Diesen besagten Metallstift am Thermostaat konnte man von Hand zurück drücken.
Wie genau das im eingebauten Zustand funktioniert ist mir nicht klar, gehe aber mal davon aus, daß der Thermostat noch ok ist.
Morgen geht es wieder an das zusammenbauen, und das befüllen per Unterdruck wird noch interessant werden.
Frankiboy
 
Beiträge: 1024
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Schorni » 16.07.2021, 23:43

Die BMW hat alle 10.000 km eine Inspektion, meine GSX-R muss alle 6.000 km in die Werkstatt. Mit Kieselsteinen lassen die sich auch nicht bezahlen.
Meine 30t Inspektion hat 275,42 Euronen gekostet: Inspektion, 4 Kerzen, Ventildeckeldichtung und Kühlflüssigkeit. Top Arbeit, dafür bezahle ich sehr gern den Preis, zumal ich solche Arbeiten nicht selbst machen kann.
Ich vermute einmal, alle die hier meckern arbeiten zum Nulltarif!? ahh :D
Schorni
 
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2020, 20:10
Motorrad: K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon hbgo » 17.07.2021, 01:08

Schorni hat geschrieben:hat 275,42 Euronen gekostet: Inspektion, 4 Kerzen, Ventildeckeldichtung und Kühlflüssigkeit.


war das bei BMW? wenn ja dann ein sehr guter Preis. Für den Kurs würde ich mir die Finger auch nicht ölig machen :D
hbgo
 
Beiträge: 102
Registriert: 29.03.2018, 13:04
Motorrad: K1300

VorherigeNächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List