Warum die K1300S

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Chris3012 » 14.01.2020, 13:32

TOP Bremsen = vollste Zustimmung, finde ich persönlich immer noch besser wie die edel Brembos M50 an der Duke, da für mich besseres Dosierverhalten..Tester hatten das allerdings anders gesehen (schwammiger Druckunkt...zitiert), so verschieden sind die Geschmäcker

und an der Ampel durchladen...da gibt es auch nichts besseres.... winkG

also vertragen wir uns :mrgreen:

wenn ich es mal packe...komm ich nach Recklinghausen, erwartet da wenn, bitte keinen Evel Knievel :evil:
Chris3012
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Meister Lampe » 14.01.2020, 13:33

Okay , ich hake das mal ab unter Rookienaivität ... winkG

Auf jedenfall biete ich dir ein passendes Training an , ob mit K oder Duke , wo man vom Landstraßen fahren über sportliches Landstraßen fahren bis HangingOff alles lernt , manche haben mal gesagt , ach das brauche ich nicht , aber in Gefahrensituationen bist du froh , wenn du weißt wie weit du sie abwinkeln kannst und nur was du mal erlernt hast , kann dass Gehirn in Bruchteile von Sekunden abrufen , nur so fährt man viel lockerer und luftiger im Schritt und unter die Arme auf der Straße und hat alle Situationen im Griff , mittlerweile sind auch einige hier aus dem Forum froh , dass mal mitgemacht zu haben , man lernt nie aus , nicht warten bis es weh tut ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10522
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Chris3012 » 14.01.2020, 13:36

wenn es sich ergibt, gern...bin nicht nachtragend :mrgreen:

möchte meinen Schutzengel aber bewußt auch nicht so ausreizen wie Ihr !

Bei Hangover kommen mir jetzt schon bei der K ärgste Bedenken, aber kann sich ja noch ändern.
Chris3012
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Meister Lampe » 14.01.2020, 13:57

Das kann dann schon einmal so aussehen beim Training , hier ein paar grauhaarige Cruiser ... :mrgreen:


Bild


Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10522
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Angstnippel » 14.01.2020, 17:31

Ich Fahre immer noch die K1300R mit SBL, aber die Duke GT steht auch auf der Liste der möglichen Nachfolger (Probefahrt steht noch aus).
Möchte mich gar nicht gross an der Diskussion, wer wo schneller auf öffentlichen Strassen ist, beteiligen (obwohl ich sowas immer interessant finde), aber schnell macht, was oben drauf sitzt und dann kommt erstmal ne ganze Weile garnichts. Ist halt so.
In der reinen Längsbeschleunigung ist die K der Duke überlegen, ohne wenn und aber.
Und noch was zum Gewicht, Duke GT wiegt vollgetankt 244 KG (2019-Version) die K1300R 252 KG, also nix 50 KG mehr.

Beides mega geile Mopeds

Have Fun
Angstnippel
 
Beiträge: 56
Registriert: 19.05.2014, 16:39
Motorrad: K1300R

Re: Warum die K1300S

Beitragvon buddy » 14.01.2020, 17:42

Moin moin,

die K1300S hat doch auch den Schaltautomat, ab welchem Bauj. kann man damit rauf und runterschalten?
Gruß Buddy

Bild
Eifel Pur hier der Link!
http://www.bmw-k-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=6608643

https://bmwk16touren.de/

Mein Lebensmotto: Hubraum statt Wohnraum
Benutzeravatar
buddy
 
Beiträge: 462
Registriert: 01.08.2004, 13:09
Wohnort: Rheinbach (Voreifel)
Motorrad: K16GT 05/17 R1200GS

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Angstnippel » 14.01.2020, 17:49

Geht nur Raufschalten, hat keine Blipper-Funktion wie die aktuellen Modelle. Ab welchem Baujahr weiss ich gar nicht, ab 1300er auf alle Fälle.
Angstnippel
 
Beiträge: 56
Registriert: 19.05.2014, 16:39
Motorrad: K1300R

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Chris3012 » 14.01.2020, 18:25

@Angstnippel

wir haben von der KTM 1290 SUPER DUKE R gesprochen, ich jedenfalls

GT ist auch was feines, aber wollte die Herzogin nackt haben...

das die K 1300 die Dragster-Queen ist, hab ich auch mind. gefühlte 10 mal geschrieben, auf dem Papier ist die K 1300 schneller, bei der 1200er könnte es eng werden, Serienstreuung spielt da sicher auch ne Rolle...die Duke kann hier aber die Launch-Control in Position bringen und manchen anderen Piloten überraschen (im Track-Pack, Aufpreis), die 1300er seh ich trotzdem vorn

Wer ev. was adäquates sucht und bei BMW bleiben möchte...und dem die BMW S 1000 R zu sportlich ist...gibt ja noch die R 1250 R oder RS, auch feine Mopeds...wollte aber die Pulle voll haben, heute würde ich das ev. noch ma überdenken

@buddy
die 1300 gab es ab 2009 mit Quickshifter (HOCHSCHALTEN), jedenfalls stehen bei Ebay Kleinanzeigen welche drinn, Blipper (RUNTERSCHALTEN) gab es bei der K nicht, bei der K1200 gab es das überhaupt nicht, jedenfalls nich ab Werk, auch noch nie eine mit gefunden

Der Quickshifter funktioniert bei meinen beiden Bikes im Grunde gleich gut, BMW hat damals schon sehr gute Arbeit geleistet, oder KTM heute nur mittelmäßige...beide haben ihre Probleme vom Übergang 1 in den 2 Gang, manchmal nicht sauber...dann flutschen danach die Gänge aber sauber, der Blipper geht bei der Herzogin immer sehr gut...so nebenbei..
Quickshifter...ein Muss...für beide Bikes...KTM macht das zudem raffiniert, der Schaltassi ist hardwaremäßig verbaut, wird aber nach Bezahlung des aufpreispflichtigen Extra freigeschaltet
Bekannter mit einer Paningale hat auch Probleme mit dem Shifter vom 1 in 2, der benutzt das Ding überhaupt nicht...aber ev. kann man das noch ein Grenzen justieren, hab mich damit noch nicht beschäftigt
Zuletzt geändert von Chris3012 am 14.01.2020, 18:51, insgesamt 2-mal geändert.
Chris3012
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Angstnippel » 14.01.2020, 18:42

Ahh, ok, nicht genau gelesen plemplem , Alles gut.

Have Fun
Angstnippel
 
Beiträge: 56
Registriert: 19.05.2014, 16:39
Motorrad: K1300R

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Chris3012 » 14.01.2020, 18:58

alles jut, wenn GT, dann aber die Version mit TFT, hatten bei der Super Duke R beim Modellwechsel 2017 einiges geändert, insbesondere am Sahnemotor, kann Dir nich sagen, wann das bei der GT gemacht wurde, glaube 2019

mal zurück zur K, Händler sagte mir mal bei der Inspektion, dass die K insgeheim noch nicht gestorben ist, da wird noch was kommen...aber nun ja..in wie fern das zutrifft ? keine Ahnung

im Moment sind halt kompakte Nakeds in und selbst da hat BMW bei der S 1000 R nicht viel gemacht, hätte mir das Shift Cam gut vorstellen können, aber soll nicht sein, jedenfalls nicht zur Eicma 2020
Chris3012
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2018, 15:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Hobbybiker » 14.01.2020, 21:30

buddy hat geschrieben:Moin moin,

die K1300S hat doch auch den Schaltautomat, ab welchem Bauj. kann man damit rauf und runterschalten?


Emmm Buddy bei der K geht nur hoch winkG ist kein Blipper. SD hat einen Blipper.
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 903
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Warum die K1300S

Beitragvon blackthunder » 14.01.2020, 21:36

bescheiden Frage falls ich mal auf die K1300R upgraden sollte, schaltet der wenigstens “smooth” und drehzahlunabhängig hoch oder ist das so eine hakelige Angelegenheit wie bei dem Schaltassistenten bei der R1250GS der nur halbwegs vernünftig schaltet wenn man die die richtige Drehzahl getroffen hat, hat mich auf der (ganztägigen) Probefahrt mit der neuen GS alles andere als überzeugt.

Kann die K1300 das besser ? Hab leider noch keine fahren können um das zu testen !
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 470
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Hobbybiker » 14.01.2020, 21:39

Meister Lampe hat geschrieben:Das kann dann schon einmal so aussehen beim Training , hier ein paar grauhaarige Cruiser ... :mrgreen:


Bild


Gruß Uwe Bild


Also die ersten 3 machen das schon echt gut ...einfach zu sehen ThumbUP ( 2. ist Hase... würde ich wetten.... der hat zu viel Froschbeine geübt ) winkG
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 903
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Vessi » 14.01.2020, 21:48

wette verloren...;-)

via Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14094
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Drehzahl » 14.01.2020, 23:40

Chris3012 hat geschrieben:sag mal, glaubst Du ehrlich an das, was Du schreibst ?

Ich hatte mich auf die schweren und unhandlichen K-Modelle bezogen, ne Tuono oder ein anderes Power-Naked oder gewisse Boxer können unter gewissen Umständen natürlich auch mithalten, aber keine K, jedenfalls nicht in den angesprochenen speziellen Situationen

Du brauchst mir persönlich auch nichts zu beweisen...bist Du überhaupt schon mal eine neue Duke länger gefahren ?

Stammtisch lässt wohl grüssen.... ThumbUP



ThumbUP ThumbUP ThumbUP
Benutzeravatar
Drehzahl
 
Beiträge: 101
Registriert: 09.11.2016, 11:34
Motorrad: K1300R

VorherigeNächste

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast